Allerletzter beim "Allerletzten"


von Tageblatt-Redaktion

Allerletzter beim "Allerletzten"
Foto: SC Hoyerswerda

Traditionell wird beim „Allerletzten Volleyballturnier“ des SC Hoyerswerda auch die „Rote Laterne“ für den Tabellenletzten vergeben. Dass diese Spieler hier es wohl nicht schlimm fanden, beweist schon ihr Mannschafts-Name „Spaß gegen Spaß“.

18 Mannschaften hatten in der Turnhalle an der Liselotte-Herrmann-Straße epritscht und gebaggert. Mit von der Partie waren beim zwanzigsten Turnier dieser Art wieder viele „Ehemalige“, die zum Kurzurlaub in ihrer Heimat weilten. Am Ende siegte das Team „Oh mein Gott“, das damit dritten Erfolg der der Mannschaft „Geordnetetes Chaos“ in Serie verhindert hat. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 4 plus 4.