Alkoholisiert gegen einen Zaun gefahren


von Tageblatt-Redaktion

Alkoholisiert gegen einen Zaun gefahren
Foto: xcitePress

Bröthen. Mit ihrem Auto gegen einen Zaun gefahren ist eine Frau an der Neuen Straße. Die Polizei sagt, sie habe 1,94 Promille Atemalkohol gehabt. Zeugen hätten berichtet, der Pkw sei Schlangenlinien fahrend aus Richtung Schwarzkollm gekommen.

Wie es weiter heißt, hätten die alarmierten Polizisten Mühe gehabt, die Frau nach dem Alkoholtest davon abzuhalten, sich wieder hinter das Steuer zu setzen. Sie blieb demzufolge unverletzt. Der Sachschaden wird auf 7.500 Euro geschätzt. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Daniel Müller schrieb am

"Der Sachschaden wird auf 7.500 Euro geschätzt. (red)"

Wirklich nur so wenig? Bei dem Schadensbild hätte ich mehr geschätzt.

Maik Lavendt schrieb am

Das muss an der Straße liegen , hier fahren öfters Leute mit ihren Autos in Zäune.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 6 plus 5.