Aktuell 16 Covid-Patienten im Seenland-Klinikum


von Tageblatt-Redaktion

Aktuell 16 Covid-Patienten im Seenland-Klinikum
Foto: Minerva Studio / stock.adobe

Hoyerswerda. Die Zahl der Menschen mit Covid-19, die im Seenland-Klinikum betreut werden, ist deutlich zurückgegangen. Waren es vor zwei Wochen 25 und vor einer Woche 20 Personen, werden aktuell lediglich noch 16 Betroffene betreut. Und weil weitere Entlassungen bevorstehen, ist ins Auge gefasst, die spezielle Isolierstation zu schließen.

Klinikums-Sprecher Gernot Schweitzer sagt, die Patienten könnten stattdessen im normalen Betrieb auf der Pulmologie in Isolierzimmern untergebracht werden. Allerdings liegen von den 16 Genannten neun, also mehr als die Hälfte, auf der Intensivstation. Im gesamten Kreis Bautzen gibt es gegenwärtig 24 Covid-Intensiv-Patienten – bei insgesamt 78 hospitalisierten Erkrankten.

Das Seenland-Klinikum lässt seit Donnerstag wieder Patientenbesuche zu – mit Einschränkungen. Dazu gehört ein negativer Sars-CoV-2-Test. Daher gab es wohl einen Ansturm auf die Teststationen im Klinikums-MVZ bzw. in der KV-Bereitschaftspraxis. Deshalb bittet das Klinikum, wenn möglich andere Testzentren zu nutzen. Anderenfalls gäbe es längere Wartezeiten.

Bedingt durch das verlängerte Wochenende meldet das Landratsamt Bautzen für Dienstag keine Sars-CoV-2-Neuansteckungen, jedoch 51 Genesungen sowie drei weitere Todesfälle. Damit stehen noch 648 anhaltend infizierte Kreisbewohner in der Statistik. Die 7-Tage-Inzidenz für den Kreis wird vom Robert-Koch-Institut mit 74 angegeben (am Montag 88).

Hier sind amtliche Zahlen für die Stadtregion - zunächst jene der momentan Infizierten (in Klammern die Veränderung zum Sonntag) und dahinter die Inzidenz vom Montag*:

Hoyerswerda 20 (-4) - 12

Lauta 11 (+/-0) - 72

Elsterheide 11 (-2) - 58

Lohsa 9 (-5) - 0

Wittichenau 6 (+/-0) - 18

Oßling 6 (+/-0) - 0

Königswartha 4 (+/-0) - 58

Bernsdorf 4 (-1) - 16

Spreetal 2 (-2) – 108

Von den 57 Kommunen im Kreis haben noch sieben eine Inzidenz von mehr als hundert. Die höchsten Werte gemeldet werden aus Steina (184), Göda (163) und Bischofswerda (155). Inzidenzen von 0 weisen 14 Städte und Gemeinden auf.

*Angaben der Landesuntersuchungsanstalt Sachsen

 

Stand der Impfungen in Sachsen (und die Veränderung zum Sonnabend):

Erstimpfung: 1.428.859 Menschen (+22.216)

darunter mit Zweitimpfung: 742.201 Menschen (+35.258)

im Impfzentrum Kamenz bisher geimpft (und die Veränderung zum Freitag):

Erstimpfung: 43.531 Menschen (+784)

darunter mit Zweitimpfung: 30.070 Menschen (+2.330) –red-

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 3 und 6.