Aktiv für Lohsas Zejler-Smoler-Förderverein


von Tageblatt-Redaktion

Aktiv für Lohsas Zejler-Smoler-Förderverein
Foto: Andreas Kirschke

Lohsa. Der Zejler-Smoler-Haus e.V. hat nicht nur Mitglieder aus Lohsa sowie den zur Gemeinde gehörenden Ortsteilen. Gabriele Trentzsch aus Knappenrode und Andreas Löpke aus Hoyerswerda (hier, als es etwas wärmer war) sind zwei Stützen des 1994 gegründeten Vereins.

Aktuell hat er nach Angaben seines Vorsitzenden Reinhardt Schneider 44 Mitglieder. Jeder sei willkommen, der sich mit Geschichte und Kultur der zweisprachigen Lausitz befassen will, sagt er. 2021 solle es einen Neustart geben.

Denn zuletzt haben auch in Lohsa die Restriktionen zur Eindämmung von Covid-19 ins Kontor geschlagen. Schneider sagt, es sollten möglichst alle Veranstaltungen, die 2020 ausfallen mussten, nachgeholt werden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 3 und 6.