Ärztehaus unterm Hammer


von Tageblatt-Redaktion

Ärztehaus unterm Hammer
Foto: Ralf Grunert

Zwei Immobilien, die in der Hoyerswerdaer Neustadt gelegen sind, kommen am 22. September ab 11 Uhr im abba Berlin Hotel an der Lietzenburger Straße zur Versteigerung.

Für ein Mindestgebot von 475 000 Euro geht das Ärztehaus (im Bild) an der Ferdinand-von-Schill-Straße im WK IX in die Auktion. Laut Auktionskatalog sind von den 14 Einheiten in diesem Gebäude elf vermietet. Hinzu kommt eine weitere gewerbliche Einheit im Keller. Die aktuellen Jahresmieteinnahmen werden mit 79 900 Euro angegeben.

Leer stehen die Gewerberäume in den beiden Flachbauten, die zum ehemaligen Nahversorgungszentrum im WK V an der Semmelweisstraße gehören. Hier wird im Auktionskatalog angegeben, dass eine Gewerbeeinheit vermietet ist. Das Mindestgebot beträgt 29 000 Euro. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 9?