Ärger gemacht - im Gefängnis gelandet


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerda. Von der Liselotte-Herrmann-Straße über das Polizeirevier in ein Gefängnis - so war am Donnerstagabend der Weg für eine 31-Jährige. Wie die Polizei mitteilt, war sie um Hilfe gebeten worden, weil die betrunkene Frau sich gegenüber Rettungskräften aggressiv verhalten und zudem gegen ein Auto getreten habe.

In diesem Zusammenhang sei dann festgestellt worden, dass sie eine vierstellige Geldstrafe nicht beglichen hatte und deshalb ein Haftbefehl vorlag. Da die Frau sich unkooperativ gezeigt habe, habe man ihr während der Fahrt zum Revier Hand- und Fußfesseln anlegen müssen, hieß es weiter. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 2?