Adé "Freundschaft"!


von Tageblatt-Redaktion

Adé "Freundschaft"!
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Erst mal muss das alte Gerümpel 'raus! Ralf Kasper (links) und Ronald Scholz haben daher zugepackt. Die Firma A.R.S. entkernt jetzt die frühere Gaststätte "Freundschaft" im WK III.

Bis Weihnachten soll das Gebäude, das seit der Schließung vor fünf Jahren verfällt, beseitigt sein. Die städtische Wohnungsgesellschaft gibt zur Verbesserung des Wohnumfeldes für ihre Mieter eine fünfstellige Summe aus.

Sie hofft, dass nach Beeitigung der Ruinie, die sie der letzten Besitzerin zu einem symbolischen Preis abgekauft hat, die Vermietung der umliegenden Wohnhäuser leichter wird.

Allerdings: Der Versuch, auch den Besitzer der benachbarten Ex-Kaufhalle zum Verkauf zu bewegen, ist gescheitert. Sie wird also trotz ihres wenig erbaulichen Aussehens stehen bleiben. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 9 und 9.