ADAC mit neuem Rettungshubschrauber


von Tageblatt-Redaktion

ADAC mit neuem Rettungshubschrauber
Foto: ADAC Luftrettung / Thomas Klemm

Senftenberg. Auch auf dem Hubschrauberplatz des Seenland-Klinikums in Hoyerswerda landen und starten wird in Zukunft ein neuer “Christoph Brandenburg“. Die Luftrettung des ADAC hat auf ihrem Stützpunkt Senftenberg einen noch moderneren Helikopter stationiert – im Bild mit Crew.

In einer ADAC-Mitteilung heißt es, es handele sich um einen Hubschrauber des Typs H145 mit Fünfblattrotor. Einer seiner Vorzüge sei eine ruhigere Lage in der Luft. Das erweitere den Spielraum bei der medizinischen Versorgung. Zudem wiege die Neuanschaffung weniger als das Vorgängermodell.

Dadurch könne mehr Nutzlast geladen werden, etwa zusätzliche Spezialausrüstung, zusätzliches Personal oder Treibstoff. In Senftenberg stationiert sind elf Piloten sowie zwei Co-Piloten der ADAC-Luftrettung. Ihnen sowie den Ärztinnen und Ärzten stehen zwei Helikopter zur Verfügung. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 9?