Abwasser fließt unter Druck Richtung Deutschbaselitz


von Tageblatt-Redaktion

Abwasser fließt unter Druck Richtung Deutschbaselitz
Foto: Ralf Grunert

Straßgräbchen. Ein großer Chemikalientank und das benachbarte Gebäude gehören zu einem neuen Pumpwerk am Rande von Straßgräbchen. Dieses wiederum ist Bestandteil einer gut zehn Kilometer langen Abwasser-Druckleitung nach Kamenz beziehungsweise Deutschbaselitz.

Nachdem der Abwasserzweckverband Kamenz-Nord die Leitung nun fertig hat, muss das Straßgräbchener Klimakompressorenwerk zur Abwasser-Entsorgung keine Tankwaren mehr bestellen, für den Ort kann Bernsdorf die kleine Kläranlage am Rand von Straßgräbchen außer Betrieb setzen.

Gleichzeitig begannen die Arbeiten zur Kapazitätserweiterung der Kläranlage Deutschbaselitz. Einer der Gründe: Bernsdorf hätte gern neue Ansiedlungen im Industrie- und Gewerbegebiet Straßgräbchen platziert. Alles in allem investiert der Abwasserzweckverband rund 20 Millionen Euro. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 2 und 8.