Der Abschied vom Lebensbaum fällt nicht leicht


von Tageblatt-Redaktion

Der Abschied vom Lebensbaum fällt nicht leicht
Zwei Bäume auf dem Wiednitzer Friedhof werden gefällt. Dazu gehört auch der Lebensbaum (rechts im Bild), der über hundert Jahre alt sein soll. Foto: Ralf Grunert

Wiednitz. In diesen Tagen werden mehrere Bäume in Wiednitz gefällt. Die ersten sind im Bereich der „Straße der Besten“ an der Bahnhofsstraße in Heide bereits gefallen. Ersatzpflanzungen sollen in Abstimmung mit dem Ortschaftsrat erfolgen.

Auch der Friedhof ist betroffen. Dort geht es um zwei Bäume. Insbesondere bei einem davon, der als Lebensbaum bezeichnet wird und mit mehr als 100 Jahren einer der ältesten Bäume im Dorf sein soll, fällt den Wiednitzern der Abschied schwer.

Letztlich vertrauen die Ortschaftsräte aber auf das Urteil des Baumsachverständigen, der die Fällung empfohlen hat. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 6 plus 7.