Abschied mit Ehrenzug für Spreetaler Kämmerin


von Tageblatt-Redaktion

Abschied mit Ehrenzug für Spreetaler Kämmerin
Gemeindewehrleiter Oliver Puls überreichte der scheidenden Kämmerin Swantje Schneider-Trunsch am Dienstag nicht nur ein Bild, sondern auch einen Gutschein für einen Gaststättenbesuch. Foto: Uwe Schulz

Spreetal. Ein Konvoi von Feuerwehrfahrzeugen aus den einzelnen Spreetaler Ortsteilen fuhr in dieser Woche an der Südstraße am Dock3-Gründerzentrum vor. Der Ehrenzug formierte sich, und angeführt von der Schalmeienkapelle Sabrodt marschierten Feuerwehrleute und Gemeinderäte zum Abschied und zu Ehren von Swantje Schneider-Trunsch vor.

Es war die letzte Gemeinderatssitzung der Kämmerin, die zum Monatsende die Gemeindeverwaltung verlässt. Nach sechs Jahren hat sich die Boxbergerin, die zudem in den letzten Jahren den Job der Verwaltungschefin mit übernommen hatte, beruflich neu orientiert.

Es gab Präsente und nach der öffentlichen Ratssitzung auch noch einen nichtöffentlichen Teil mit Getränken und belegten Brötchen. So manche Träne wurde still weggewischt und den Abschiedsworten war zu entnehmen, dass Feuerwehr und Räte die Kämmerin nur ungern ziehen lassen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 4 plus 4.