Abriss im WK V


von Tageblatt-Redaktion

Abriss im WK V
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Um den hohen Leerstand von zuletzt rund 1.000 Wohnungen zu minimieren, lässt die städtische Wohnungsgesellschaft nach längerer Zeit wieder Häuser abreißen. Am gestrigen Donnerstag wurden bei einer Hausversammlung die Mieter des Blockes Friedrich-Löffler-Straße 6 bis 10 über den beginnenden Freizug informiert.

In dem Haus im WK V gibt es 60 Wohnungen, von denen jetzt schon rund ein Viertel leer stehen. Während derzeit im WK III ein Haus abgerissen wird und ein zweites auf den Abrissbagger wartet, war vor vier Wochen eine weitere Einkürzung der "Stadtmauer" bekannt gegeben worden.

Mit dem Block an der Löfflerstraße sollte es der Wohnungsgesellschaft nun gelingen, ihren Leerstand deutlich unter zehn Prozent zu senken. "Derzeit gibt es keine Pläne, weitere Objekte vom Markt zu nehmen", sagt Geschäftsführer Steffen Markgraf. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 5?