Abgeordnete im Klinikum

Freitag, 22. Juli 2016

Foto: LSK

In der parlamentarischen Sommerpause können Abgeordnete auch häufiger im Wahlkreis unterwegs sein. So besuchte die Bundestagsabgeordnete Maria Michalk aus Spreewiese bei Bautzen jetzt das Seenland-Klinikum in Hoyerswerda. Immerhin ist sie in Berlin die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Gesundheit der CDU-CSU-Fraktion.

Wie das Krankenhaus mitteilt, diskutierte Maria Michalk mit Geschäftsführer Jörg Scharfenberg die Auswirkungen des im Dezember erlassenen Krankenhausstrukturgesetzes. Zudem ließ sie sich in der gerade im Aufbau befindlichen Neurologie von Chefarzt Dr. Andreas Linsa (rechts) und Oberarzt Dr. Steffen Heider ein Gerät zur Untersuchung von Schwindelanfällen erläutern. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 8.