Abermals Rohrbruch in der Bahnhofstraße


von Tageblatt-Redaktion

Abermals Rohrbruch in der Bahnhofstraße
Foto: Blaulichtreport Lausitz / Jenny Pohl

Torno. Erhebliche Probleme gab es nach einem Wasserrohrbruch am Mittwoch in der Bahnhofstraße. Ein Resultat war die Überflutung der Fahrbahn, wodurch in der Folge auch der Keller eines Wohnhauses unter Wasser gesetzt wurde.

Die Feuerwehr und Mitarbeiter der Ewag Kamenz waren rasch vor Ort. Der Keller wurde ausgepumpt und das Wasser im betroffenen Bereich abgestellt, um eine weitere Überschwemmung zu verhindern.

Bereits am 1. August gab es auf der Bahnhofstraße etwa 300 Meter entfernt vom Ort der aktuellen Havarie einen Wasserrohrbruch, betroffen war eine 1959 errichtete Leitung. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 8?