Abendliche Überraschung am Marktplatz


von Tageblatt-Redaktion

Abendliche Überraschung am Marktplatz
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Freudig-angespannt war Diego Soor am Mittwochabend. Man hatte den 18-Jährigen, der aufgrund einer Muskelerkrankung im Rollstuhl sitzt, an den Markt bestellt. Zum Warum war der junge Mann, der zuletzt im Zusammenhang mit dem Hype-Laden beziehungsweise einem von ihm entworfenen HY-Logo für Bekleidung für Aufsehen gesorgt hatte, jedoch im Unklaren gelassen worden.

Gegen halb sieben näherten sich knatternd die Simson-Freunde aus Bergen auf ihren Zweirädern, drehten eine Runde um den Markt und hielten schließlich. „Wir haben von Deinem großen Wunsch gelesen“, meinte Simson-Freund Marko Joppe und überreichte ein Bild samt 280 Euro. Die Truppe hatte ihre Stammtischkasse geleert und aufgerundet. Der LSV Bergen schickte zudem weitere hundert Euro und ein Trikot.

Grund: Diego Soor spart auf Fahrstunden in einem speziellen Fahrschulauto. „Vielen Dank, ihr seid echt verrückt“, meinte er. Den Führerschein-Erwerb will der Bröthener so schnell wie möglich in die Tat umsetzen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 9.