Abbaden traditionell, aber lediglich individuell


von Tageblatt-Redaktion

Abbaden traditionell, aber lediglich individuell
Foto: Mirko Kolodziej

Weißkollm. Abbaden im Dreiweiberner See heißt es jährlich am 29. Dezember um 14 Uhr. So hatte Jan Frobart vom Schwimmsportverein Hoyerswerda wieder Urkunden vorbereitet.

Einladen konnte er wegen der Restriktionen zur Eindämmung von Covid-19 natürlich nicht, am See warten hingegen schon. Und es kamen tatsächlich Sportfreunde vorbei.

So gingen also zum Traditionstermin der Eine oder die Andere ins 4 Grad kühle Nass. Jan Frobart selbst musste nach einer Knie-OP am Tag zuvor auf den Tauchgang verzichten.  (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 3 plus 3.