Ab Oktober Entlastung durch Bereitschaftspraxis

Dienstag, 24. September 2019

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Mit dem Nationalfeiertag am 3. Oktober eröffnet die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KV) eine Bereitschaftspraxis in der Stadt. Sie soll an Wochenenden, Feier- sowie Brückentagen zur Verfügung stehen, wenn niedergelassene Ärzte geschlossen haben. Das Ziel ist, die Notaufnahme des Seenland-Klinikums zu entlasten, die eigentlich nur für schwerste medizinische Fälle gedacht ist.

Deshalb wird die Bereitschaftspraxis auch im Krankenhaus eingerichtet. Sie soll an besagten Tagen von 9 bis 13 Uhr sowie von 15 bis 19 Uhr besetzt sein. Integriert wird jeweils zwischen 9 Uhr und 13 Uhr die Kinderarzt-Bereitschaft. Wie KV-Chef Dr. Klaus Heckemann sagt, habe man mit Bereitschaftspraxen in anderen Städten schon gute Erfahrungen gesammelt: „Es entsteht ein echter Nutzen durch die kurzen Wege zwischen Bereitschaftspraxen und Kliniken.“ (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 6?