Ab nächstem Jahr soll gebaut werden


von Tageblatt-Redaktion

Ab nächstem Jahr soll gebaut werden
Foto: Mirko Kolodziej

Kühnicht. Nächstes Jahr will die Stadt Hoyerswerda mit der Umsetzung ihrer touristischen Vorhaben am West-Ufer des Scheibe-Sees beginnen. Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh (rechts) sagte jetzt bei einem Bürgertreff der Freien Wähler am Strand, die Förderbedingungen seien so, dass man 2026 fertig sein müsse.

Die Stadt will mit Geld aus dem Bundesfonds zur Strukturstärkung in den Noch-Kohle-Regionen bauen, unter anderem den Strand auf gut 400 Meter verlängern, Liege-Terrassen anlegen, mit dem dort abgetragenen Material eine Mole aufschütten, einen Steg bauen oder feste Bauten schaffen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Volker Neumann-Bock schrieb am

Guten Tag, habe gerade den Artikel gelesen. Wir haben vor ein paar Wochen, genau an der Stelle am Strand vom Scheibe-See, ein Musikvideo produziert. Was genau dieses Vorhaben zum Inhalt hat.
Wir, das ist das "Kneipenorchester" unter der Leitung von Norbert Binder.
Dieses Video gibt's auf YouTube zu sehen. Zu finden unter dem Titel: Kneipenorchester & Freunde - Surfen auf dem Scheibesee.
Viel Vergnügen beim anschauen. LG

Stefanie Trunsch schrieb am

Eine Toilettenlösung sowie Abfallentsorgung mit Deckel (damit die umliegende Tierwelt den Müll in der Nacht nicht wieder rauswühlt) wird doch hoffentlich auch geplant werden.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 5.