Tiere zum Anfassen


von Tageblatt-Redaktion

Impressionen vom Zooschultag in Hoyerswerda.
Impressionen vom Zooschultag in Hoyerswerda.

Ben ist irritiert: „Ich glaube ja an vieles, aber daran nicht“, erklärt der Zehnjährige und kichert. Denn einige Kinder sind der Meinung, dass eine Zitterpappel darum so heiße, weil sie eben immer vor Angst bebe. Diese Antwort war natürlich scherzhaft gemeint. Denn die Kinder aus der Grundschule „Am Park“ wissen schon, dass dem nicht so ist, aber das Sprichwort „Zittern wie Espenlaub“ auf die Blätter dieses Baumes zurückzu- führen ist, weil diese beim kleinsten Windstoß eben wackeln.

Der Spaß kam gestern Vormittag beim Zooschultag nicht zu kurz. Überhaupt gewann man als Außenstehender den Eindruck, dass es trotz der 208 teilnehmenden Kinder aus Hoyerswerda, Königsbrück und Kamenz, nicht nur sehr diszipliniert sondern auch fröhlich zuging. An insgesamt zehn Stationen wurde passend zum diesjährigen Uno-Jahr der Wälder vieles um das Thema Forst und dessen Lebewesen aufgegriffen und den Kindern hautnah vermittelt. „Ich hatte bis jetzt schon sechzig Schüler an meiner Station.

Ich bin sehr beeindruckt mit welchem Interesse sie verschiedene Fragen stellen und alles ganz genau wissen wollen. Man merkt zwar als Referent schon den Unterschied zwischen Stadt- und Landkindern, aber das ist ja nicht ausschlaggebend“, erklärte Förster Thomas Sobczyk, der nicht nur ein riesiges Modell eines Borkenkäfers sondern auch Schlangenhaut mitgebracht hatte. Bei der Vielfalt des Zooschultages wurde selbst Diana Scheunemann etwas neidisch. Die angehende Verwaltungsfachangestellte unterstützt die Aktion als Referentin: „Wenn es den Zooschultag schon zu meiner Schulzeit gegeben hätte, dann wäre ich mit Feuereifer dabei gewesen“, erklärt sie.

Ein kleiner Wehrmutstropfen bleibt trotzdem: Denn außer den teilnehmenden fünf Grundschulen und fünf Gymnasien hatte nur die Mittelschule aus Wittichenau Interesse an der Aktion gezeigt. „Wir hoffen das im kommenden Jahr, da feiert der Zooschultag sein zehn-jähriges Jubiläum, auch weitere Mittelschüler dabei sein werden“, meinte Hauptorganisator Simon Scholze vom Träger, dem Christlich- Sozialen -Bildungswerk (CSB).
Sieger des Fotowettbewerbes anlässlich des Zooschultages wurden Kay Fabien Schinkus (Klasse 2b der Grundschule „Am Park“) und Stefanie Obst (Klasse 5c des Johanneums).

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 6.