So feierte der LHV Hoyerswerda die Meisterschaft

Montag, 11. April 2011

Sie freuen sich wie kleine Kinder über die Meisterschale: Robert Devantier und Jens Schulz
Sie freuen sich wie kleine Kinder über die Meisterschale: Robert Devantier und Jens Schulz

Erfolgstrainer Matthias Allonge brauchte nicht viele Worte, um am Samstag die Stimmung auszudrücken. „„Auch ihr seid Sachsenmeister“, rief er per Mikro in Richtung voll besetzter Zuschauertraversen. Nach 1998 hat der LHV Hoyerswerda zum zweiten Mal die Landesmeisterschaft gewonnen, steigt nun in die Mitteldeutsche Oberliga auf, in der die Mannschaft ihre Kräfte mit Vereinen aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt messen wird.

Uwe Vetterlein, Präsident des Handballverbandes Sachsen, sagte in seiner Laudatio unmittelbar vor der Medaillenübergabe: „Das ist ja wie vor 13 Jahren. Auch damals war ich hier, um die Meisterschale zu überreichen. Hoyerswerda ist wieder da, wo es hingehört, in der Mitteldeutschen Oberliga. Ich wünsche Euch und mir, dass der LHV niemals wieder in der Sachsenliga spielen muss.“ Dass da der Geräuschpegel ins Unermessliche stieg, muss nicht extra kommentiert werden. Einzig ein Balkon fehlte … und eine Reinigungsfirma für die Reste der vielen grünen und weißen Luftballons, die nach der Siegerehrung auf die Mannschaft vom Hallendach herniederregneten …

Gefeiert wurde seit dem Mittag, als die Finalspiele der Grundschulliga 2011 über die Bühne gingen. Die Kinder zeigten, was sie in wenigen Monaten bereits gelernt hatten, bewiesen Einsatz und Spielfreude wie die Männer. Den Pokal für die beste Mannschaft konnte die Grundschule „Am Park“ in Empfang nehmen. Aber auch allen anderen Teams gilt große Anerkennung!

Gefeiert wurde nicht nur in der Halle. Davor standen Festzelt, Bierwagen, Hüpfburg und Grill. Geboten wurde auch ein Feuerwerk. Die letzten Hartgesottenen fanden ihren Heimweg gar erst in den frühen Morgenstunden. (MM)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 9 und 9.