Sechs Millionen für das Leitungsnetz


von Tageblatt-Redaktion

Das Fernwärmenetz könnte im Bereich des Hoyerswerdaer Marktes ausgebaut werden.
Das Fernwärmenetz könnte im Bereich des Hoyerswerdaer Marktes ausgebaut werden.

Die Fernwärmeversorgung könnte in den nächsten Monaten weiter in der Altstadt Einzug halten, als es bislang der Fall war. Wurde im vergangenen Jahr der Zoo angeschlossen, die aus Vor- und Rücklauf bestehende Leitung bis zu den beiden Wohnungsgesellschafts-Neubauten in der Spremberger Straße und zur Braugasse gelegt, so sind die VBH jetzt im Gespräch mit weiteren potenziellen Fernwärmekunden. „Die Stadtverwaltung hat ihrerseits bereits Interesse für den Anschluss ihrer Gebäude in der Schlossergasse und des ehemaligen SEH-Gebäudes/Standesamtes bekundet“, sagte gestern VBH-Geschäftsführer Steffen Grigas.

Deshalb ist das Unternehmen derzeit im Gebiet zwischen Schloss und Markt gezielt unterwegs, um neue Fernwärmekunden zu gewinnen. Wenn es sie gibt, wird man die Leitung bis zu ihnen legen. „Wir bauen jedenfalls nicht zuerst die Leitung und fragen dann“, so Steffen Grigas weiter. Fernwärme dürfte auch den geplanten Nahversorger zwischen Teschenstraße und Spremberger Straße beheizen. Für die geplante Eigenheimsiedlung westlich der Spremberger Straße ist es zumindest eine Option. Und in diesem Jahr soll auch die Entscheidung fallen, ob ab 2017 die Fernwärme weiter aus Schwarze Pumpe bezogen oder aber selbst erzeugt wird. Unabhängig von diesen Überlegungen planen die VBH in diesem Jahr Investitionen in Höhe von rund sechs Millionen Euro und sind damit in etwa auf Vorjahresniveau.

Arbeiten in der Neustadt
Am Regenwasserpumpwerk müssen noch Restarbeiten erledigt werden, die 2011 nicht geschafft wurden. In der Bautzener Allee wird zwischen B 97 und Niederkirchnerstraße ein Regenwasserkanal saniert. Dabei kommt das Inlinerverfahren zur Anwendung, wobei eine kleinere Leitung in die bestehende eingesetzt wird. Im Stromnetz erneuert man einen 300 Meter langen Abschnitt in der Merzdorfer Straße. Ein Teilrückbau von unterirdischen Kanälen und einer Trafostation ist im WK X geplant. Insgesamt werden 3,6 Kilometer Leitung in diesem Jahr stillgelegt. Nach über zehn Jahren vollendet werden soll hingegen das Umbinden des Hauptsammlers für Schmutzwasser, der an der Spremberger Brücke die Schwarze Elster unterquert. Eine damals ungeklärte Grundstücksfrage hatte dies verhindert, obwohl der Sammler selbst gebaut werden konnte.

Arbeiten in der Altstadt
Hier liegt der Schwerpunkt bei den Leitungserneuerungen. Bauarbeiten wird es nach dem Winter in der Herweghstraße (235 Meter Trinkwasserleitung), Am Stadtrand und in der Steinstraße (jeweils Abwasserkanal) sowie in der Freiligrath- und im Innenquartier Bebelstraße geben. In beiden Fällen wird an der Regenentwässerung gebaut. Das Schmutzwasserpumpwerk im Bereich der Gaststätte Elsterland in der Senftenberger Vorstadt soll saniert werden. Und es soll die Erneuerung der Gas- und Trinkwasserleitung in der Dresdener Straße zwischen Bahnübergang und Wittichenauer Straße beendet werden. Laut Steffen Grigas waren die Arbeiten im vergangenen Jahr aus Kapazitätsgründen der Baufirma eingestellt worden. Positiver Nebeneffekt: Anschließend wird der Geh- und Radweg neu gepflastert. In der Dillinger Straße beabsichtigen die VBH zudem die Verkleinerung des Querschnitts der dortigen Trinkwasserleitung.

Arbeiten in den Ortsteilen
In der Gartenstraße in Bröthen soll auf 450 Meter Länge die Trinkwasserleitung ausgewechselt werden. In Schwarzkollm wird der Abwasserkanal östlich der Dorfstraße bis zum Steinbruchweg auf rund einem Kilometer Länge saniert. Es ist die erste Investition ins Schwarzkollmer Abwassernetz seitens der VBH. Die Leitungen samt Teichkläranlage waren im vergangenen Jahr übernommen worden. Für das nächste oder spätestens übernächstes Jahr ist die Anbindung des Schwarzkollmer Abwassernetzes an die Kläranlage Bergen vorgesehen. Vorher muss noch eine entsprechende Druckleitung in Richtung Bröthen gebaut werden. Die örtliche Teichkläranlage, so die Einschätzung der VBH, ist an der Kapazitätsgrenze angelangt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 3?