Osterstimmung in der Lausitzhalle

Freitag, 08. März 2013

In der Lausitzhalle wird seit Tagen alles für den Ostermarkt am Wochenende vorbereitet. Da haben auch Marion Dee und Michaela Köckritz alle Hände voll zu tun.  Foto: Rainer Könen
In der Lausitzhalle wird seit Tagen alles für den Ostermarkt am Wochenende vorbereitet. Da haben auch Marion Dee und Michaela Köckritz alle Hände voll zu tun. Foto: Rainer Könen

Sie ist wieder dabei. Was diejenigen freuen wird, die daheim alte restaurierungswürdige Lampen stehen haben. Als Marion Dee im vergangenen Jahr zum ersten Mal beim Hoyerswerdaer Ostermarkt war, hatte die Rheinländerin an ihrem Stand eine Menge zu tun. An den beiden Ausstellungstagen fand sie keine Zeit, um sich mal bei den anderen Ausstellern umzuschauen. Man kann davon ausgehen, dass die 49-Jährige auch am kommenden Wochenende, wenn am Samstag und Sonntag wieder alle Osterfreunde aus der Lausitz nach Hoyerswerda kommen werden, um sich beim großen Ostermarkt in der Lausitzhalle umzuschauen, eine Menge Arbeit haben wird.

Der Grund: Marion Dee repariert Lampenschirme. Nur noch etwa zehn Lampenschirmrestauratoren gibt es bundesweit, wie sie sagt. Und angesichts der Tatsache, dass „in Deutschland bestimmt jeder zweite einen Lampenschirm hat“, so die Leverkusenerin, ist das ja so etwas wie eine lebenslange Beschäftigungsgarantie. Seit rund einem Vierteljahrhundert ist sie nun mit ihrem Mann in ganz Deutschland unterwegs und bietet Reparatur, Restaurierung und Neugestaltung von Lampenschirmen an. Mit ihrem Wohnmobil ist sie unterwegs.

Ihre Dienste seien besonders in den neuen Bundesländern gefragt. Seit vielen Jahren ist sie in Radeberg, Zittau, Forst, Weißwasser oder Vetschau, trifft man sie auf Messen in Senftenberg und Cottbus, wo sie alte Lampenschirme wieder in neuem Glanz erstrahlen lässt. Auf dem Hoyerswerdaer Ostermarkt standen im vergangenen Jahr die Leute zeitweise Schlange vor ihrem Stand. Was auch daran liegt, dass „ich einige kleinere Reparaturen gleich vor Ort erledigen kann“, so die 49-Jährige Restauratorin. Auch gestaltet sie die Lampenschirme ganz individuell nach Kundenwünschen. Von 365 Jahrestagen ist sie rund 260 in den Bundesländern auf Tour.

So richtig österlich ist das freilich nicht. Aber es wird von den Veranstaltern als Bereicherung des Markt-Angebotes gesehen, der sich wie immer in die Ostermärkte der Region integrieren und dort auch behaupten muss.
Michaela Köckritz freut sich, dass sie die Leverkusenerin Lampenschirmdoktorin wieder für den Hoyerswerdaer Ostermarkt gewinnen konnte. Die Lausitzhallen-Angestellte ist für die Organisation des Ostermarktes verantwortlich und hofft darauf, dass die zweitägige Veranstaltung wieder gut besucht sein wird. Im vergangenen Jahr sahen sich rund 4 000 Menschen den Ostermarkt an.

Köckritz ist optimistisch: „Die Wetterprognosen fürs Wochenende sind für uns sehr günstig.“ Es solle wieder kalt werden und ein wenig schneien. Da, so ihre Erfahrungswerte, werde es zahlreiche Menschen dann statt in den Garten oder in die Natur, in die Lausitzhalle ziehen. Und die, die kommen werden, bekommen neben dem Althergebrachten, dem Gewohnten auch Neues zu sehen. Das Bühnenprogramm werde nicht mehr ausschließlich von sorbischen Tanzgruppen geprägt sein, meint Köckritz. So habe man in diesem Jahr einen besonders interessanten Sänger engagieren können. Der Dresdener Sebastian Lohse wird als „Der gelehrte Bauer“ Schimpf- und Scherzlieder vortragen. Neu in diesem Jahr ist auch die Florale Modenschau einer Erfurter Agentur. „Da werden ganz farbenprächtige und exotische Kleidungsstücke zu sehen sein“, so Köckritz weiter.

Unter den 25 Ostereierverzierern sind dieses Mal auch einige aus dem Dresdener und Bautzener Raum. 55 Aussteller werden ihre Produkte präsentieren. Und es ist nicht nur Österliches dabei. Das Möbelstudio Proft aus Hochkirch stellt Rattanmöbel aus. „Auch so jemanden hatten wir hier noch nicht“, erzählt Ostermarkt-Organisatorin Köckritz. Gab es in den vergangenen Jahren immer eine große Ausstellung, so wird es in diesem Jahr drei kleinere geben. Neu ist auch das, was das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen nach Hoyerswerda bringt: Marionetten des Puppentheaters.
Der Ostermarkt in der Lausitzhalle findet am 9. Und 10. März, jeweils von 10 bis 17.30 Uhr statt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 7?