Fachwerkscheune in Dörgenhausen brennt komplett nieder

Donnerstag, 12. Mai 2011

Diese Scheune in Dörgenhausen zwischen Elstergrund und Scheunenweg brannte am Mittwochmorgen komplett nieder
Diese Scheune in Dörgenhausen zwischen Elstergrund und Scheunenweg brannte am Mittwochmorgen komplett nieder

Als die Eigentümer-Familie das Feuer entdeckte, stand die Fachwerkscheune an der Scheunenstraße in Dörgenhausen bereits lichterloh in Flammen. Das war in der Nacht zu gestern gegen 2.15 Uhr.

Mit Ausnahme der Schwarzkollmer wurden alle Hoyerswerdaer Feuerwehren alarmiert. Die Dörgenhausener gehörten natürlich zu den ersten am Ort des Geschehens. „Da waren die Dachziegel schon runter“, schildert ein Beteiligter. Das Dachgebälk sowie die komplette Scheune stürzten später in sich zusammen.

Kritisch war die Lage anfangs wegen des starken Funkenflugs. Nur 20 Meter entfernt steht ein Wohnhaus. Mit einer Riegelstellung und Wassermassen verhinderten die Feuerwehrleute das Übergreifen der Flammen auf benachbarte Häuser. Funken, die bis zu 250 Meter weit ins Dorf hinein flogen, richteten dort zum Glück keinen weiteren Schaden an. Der Schaden an der rund 20 mal 30 Meter großen Scheune, in der zwei Traktoren und allerlei Gerätschaften standen, wird von der Polizei vorläufig auf rund 100 000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauerten gestern noch an. (rgr)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 9.