An die Schneeschieber, fertig, los!

Dienstag, 11. Dezember 2012

Die Firma Lieblang begann gestern um 1 Uhr mit der Schneeberäumung am lausitz-Center. Sieben Stunden später war man fertig.
Die Firma Lieblang begann gestern um 1 Uhr mit der Schneeberäumung am lausitz-Center. Sieben Stunden später war man fertig.

So ein Multicar ist schon ein feines Gerät. Ein echtes Arbeitstier. Wenn man aber ein paar Stunden im Winterdienst hinter sich hat, fühlt man sich eher wie ein James-Bond-Drink: geschüttelt und nicht gerührt. Der Lohsaer Bauhof ackert sich mit den Multitalenten durch den Schnee, schiebt und räumt und streut. So wie die Kollegen der Bauhöfe, Straßenmeistereien und privaten Winterdienste. Mit Unimogs und Lkws werden die Straßen beräumt, auch beeindruckende John-Deer-Trecker mit Räumschild sind unterwegs. Kleine Trecker, Quads, Schneefräsen und der gute alte Schneeschieber im Handbetrieb sind im Dauereinsatz.

Für die Firma Lieblang begann gestern der Arbeitstag um 1 Uhr in der Nacht. Nicht nur das Lausitz-Center-Parkdeck und der untere Parkplatz mussten geräumt werden. In diesem Winter sind erstmals auch der alte Karstadt-Parkplatz und der Wirtschaftshof mit dran. Um 8 Uhr waren die Mitarbeiter mit den beiden Räumfahrzeugen einmal durch. Also überaus pünktlich zur Ladenöffnungszeit. Von den Ladenmietern musste niemand zum Schneeschieber greifen, um vor seinem Geschäft für freie Bahn zu sorgen. Das sah bei den Altstadthändlern schon anders aus. Wer nicht das Wohl der Kundschaft aufs Spiel setzen will, der schiebt. So ist das ja auch satzungsgemäß festgezurrt, auch wenn längst nicht alle Grundstückseigentümer von ihren Pflichten wissen.

Immerhin scheinen sich die Menschen in diesem Jahr in unseren Gefilden auf den Winter eingestellt zu haben. Das große Klagen über nichtgeräumte Wege hat noch nicht eingesetzt. Es sei denn, man wollte am Sonntagabend von Berlin oder Leipzig nach Hoyerswerda gelangen. Da musste man ordentliche Zeitverzögerungen einplanen. Die Hoyerswerdaer Schach-Oberligisten benötigten von Leipzig beispielsweise fünfeinhalb Stunden bis nach Hause. Glaubt man den Wetterprognosen, sieht das für heute nicht besser aus. Andererseits sieht man an jeder Ecke Räumfahrzeuge. Der Hoyerswerdaer Bauhof setzt wieder einen Trupp ein, der an den Kreuzungen die Überwege für Fußgänger freihält.

Auch für den Eigenbedarf ist hervorragend gesorgt. Die Baumärkte sind voller Schneeräumgeräte. Von der Schneefräse über Streusalz bis hin zum Schneeschieber in verschiedenen Versionen und Preisklassen ist alles in ausreichender Menge da. Die Blöße des Winters 2010, als bis auf bei wenigen Spezialisten die Schneeschieberbestände komplett leergekauft waren, will sich keiner mehr geben. Im SZ-Treffpunkt gibt es übrigens auch noch Schneeschieber.

Doch alle Schneeräumtechnik der Welt nützt den Bauleuten an der Bundesstraßenbaustelle im Bereich Bernsdorf nichts. Für den Bundesstraßenausbau in Bernsdorf und Großgrabe kam der Wintereinbruch in der vergangenen Woche drei Tage zu früh. Die Tragschicht auf beiden Abschnitten der B 97 ist schon eingebaut. Knapp drei Tage ohne Schnee und Eis wären noch nötig gewesen, um auch die Deckschicht aufzubringen, war gestern aus dem Bernsdorfer Rathaus zu erfahren.

Nun aber ruht das Gros der Arbeiten an den Baustellen seit gut einer Woche. Damit wackelt auch die Zielstellung, die beiden neuen Bundesstraßenabschnitte noch in diesem Jahr und damit über den Winter für den Verkehr freizugeben. „Im Moment sieht es so aus, als müssten die Behelfsstraßen bis zum Frühjahr weiter genutzt werden und damit auch die Baustellenampeln stehen bleiben“, meinte die Bernsdorfer Bauamtsmitarbeiterin Simone Neubert, die sich nun Sorgen macht, ob diese überhaupt der andauernden Belastung und der Witterung gewachsen sind.

Aber irgendwie wird es schon gehen. Die Hoyerswerdaer Berufsfeuerwehr hat jedenfalls noch keine winterbedingten Probleme im Einsatzgeschehen zu vermelden. Bis auf das, dass man jetzt mehr Schnee schippen muss. Denn auch die Depots der freiwilligen Wehren müssen ja freigehalten werden. Rund um die Uhr. (US/rgr)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 5 und 1?