75-Jähriger nach Unfallflucht dingfest gemacht


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerda. Nach einer Unfallflucht am Montagnachmittag ermittelt die Polizei gegen einen 75-Jährigen. Der Mann ist an der Globus-Kreuzung hinterm Bahnübergang Liebknechtstraße mit seinem Fahrzeug gegen einen anderen Pkw gefahren und hat sich dann aus dem Staub gemacht.

Wie mitgeteilt wird, merkten sich jedoch sowohl die Frau im betroffenen Auto wie auch zwei Augenzeugen das Kennzeichen, sodass die Polizei den Mann zuhause aufsuchen konnte.

Es heißt, der Sachschaden belaufe sich auf rund 14.000 Euro. Die beteiligten Personen seien zum Glück unversehrt geblieben. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 5 und 1?