46 Jahre verspätet der gedachten Nutzung zugeführt


von Tageblatt-Redaktion

46 Jahre verspätet der gedachten Nutzung zugeführt
Foto: Silke Richter

Hoyerswerda. Elli Nauke (Mitte) lebt im Haus Rosengarten, das dieser Tage Geburtstag feiert. Die ersten Bewohnerinnen und Bewohner zogen im August 2003 in die Pflegeeinrichtung ein. Leiterin Gabriele Jungwirth (links) hat schon die ersten Bilder eines zum 20. Jubiläum ausgelobten Malwettbewerbes erhalten.

Ilona Uchmann (rechts) arbeitet im Haus Rosengarten. Dieses war zwar schon 1957 als damals so genanntes Feierabendheim gebaut worden. Doch weil es in der Stadt damals nur wenige Senioren, aber viele junge Mütter gab, funktionierte man das Gebäude zur Frauen- und Geburtsklinik um.

Vor zwanzig Jahren hatten sich die Verhältnisse dann ziemlich dramatisch geändert. Die 94-jährige Elli Nauke ist seit zehn Jahren Bewohnerin des Hauses Rosengarten und hat daher auch den Anbau zwischen 2019 und 2021 aus nächster Nähe miterleben können. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 1.