40 Vorhaben für Strukturbeihilfen in Prüfung


von Tageblatt-Redaktion

40 Vorhaben für Strukturbeihilfen in Prüfung
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Auf dem langen Weg durch die Institutionen sind aktuell 40 Anträge, die Kommunen in der sächsischen Lausitz für Fördergeld aus dem Fonds zum wirtschaftlichen Ausgleich des Kohleausstiegs abgegeben haben. Ende Juni soll der kommunale Begleitausschuss je 20 Projekte aus den Kreisen Bautzen und Görlitz bewerten, hieß es bei einer Videokonferenz des Regionalentwicklungsministeriums mit den Bürgermeistern der Region.

Das Gesamtvolumen der beantragten 40 Vorhaben beläuft sich auf 215 Millionen Euro, 98 Millionen davon im Kreis Bautzen. Nähere Details wurden nicht genannt. Nur so viel: Ein ebenso nicht spezifiziertes Verkehrsprojekt im Kreis Görlitz hat den größten Einzelbedarf in Höhe von allein 82 Millionen Euro. Nach dem Begleitausschuss hat das Bundeswirtschaftsministerium das letzte Wort. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 9 und 7?