318.000 Euro für Projekte der Jugendarbeit in Hoyerswerda


von Tageblatt-Redaktion

318.000 Euro für Projekte der Jugendarbeit in Hoyerswerda
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Der Stadtrat hat vor seiner Sommerpause die Förderung anerkannter freier Träger der Jugendhilfe für das laufende Jahr beschlossen. Damit steuert die Stadt rund 318.000 Euro an Personal- und Sachkosten bei.

Bei den geförderten Positionen handelt es sich einerseits um Maßnahmen, die in einer Mischfinanzierung mit dem Kreis Bautzen getragen werden, wie der Projektarbeit auf der Jugendfarm, des Natz und der RAA im Jugendclubhaus.

Die Stadt fördert andererseits Projekte, die ihr wichtig sind, auch ohne Kreisunterstützung. Dazu gehören die Evangelische Jugendarbeit in Schwarzkollm, Projektunterricht beim CSB sowie die Bildungs- und Demokratiearbeit bei der RAA. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 5?