30-km/h-Begrenzung zum Schutz der Schüler


von Tageblatt-Redaktion

30-km/h-Begrenzung zum Schutz der Schüler
Beginnend vor dem Feuerwehrgerätehaus (rechts Bildmitte) an der Oberschule Lauta vorbei bis zur Bushaltestelle am Bauhof wird es eine zeitweise Geschwindigkeitsbegrenzung geben. Foto: Uwe Schulz

Lauta. Auf Anregung von Stadtrat Mathias Matz (Freie Wähler) wird auf der Karl-Liebknecht-Straße in Lauta eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h ausgeschildert. Der Auftrag, die entsprechenden Verkehrszeichen aufzustellen, ist ausgelöst. Spätestens bis zum Beginn des kommenden Schuljahres soll das erledigt sein.

Es wird sich um eine zeitlich begrenzte Geschwindigkeitsbegrenzung handeln, die von Montag bis Freitag jeweils von 6.30 bis 16 Uhr und damit während der Zeit des Schulbetriebes gilt. Die Einschränkung gilt auch örtlich begrenzt im Abschnitt beginnend vor dem Feuerwehrgerätehaus bis hinter die Bushaltestelle – in beide Fahrtrichtungen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 4?