2022 gut durch die Krise gekommen


von Tageblatt-Redaktion

2022 gut durch die Krise gekommen
Foto: SWH / Gernot Menzel

Hoyerswerda. Umsatzerlöse in Höhe von 213 Millionen Euro schlugen 2022 für alle Unternehmen mit kommunaler Beteiligung zu Buche. Das waren fünf Millionen Euro mehr als im Jahr davor. So geht das aus dem jetzt veröffentlichten, jüngsten Beteiligungsbericht hervor.

Die Unternehmen vom Klinikum über die Firmen der SWH-Gruppe bis hin zu Lautech und ZooKultur beschäftigten 2022 demzufolge 1.473 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ein Plus von 45 gegenüber dem Vorjahr.

Die Stadt sagt, die Kommunalwirtschaft sei 2022 gut durch die Krise gekommen, kein Unternehmen sei in seinem Bestand gefährdet gewesen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 5?