18-Jähriger wegen illegaler Graffiti dingfest gemacht


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerda. An mindestens 13 Stellen im Stadtgebiet soll ein 18-Jähriger illegal Hauswände, Stromkästen oder Buswartehäuschen bemalt haben. Die Polizei wurde des jungen Mannes in der Nacht von Freitag zu Sonnabend habhaft.

Wie sie mitteilt, gab es einen Zeugenhinweis. Der Jugendliche habe, als man ihn dingfest machte, eine Sprühdose bei sich und außerdem „verräterische Farbspuren an seinen Händen“ gehabt.

Zu Last gelegt werden dem 18-Jährigen illegale Graffiti unter anderem am Bahnhofsvorplatz, in der Steinstraße, in der Goethestraße sowie in der Schulstraße. Der Schaden ist laut Polizei vierstellig. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 4 und 7?