1.023 Euro für Flüchtlingshilfe gesammelt


von Tageblatt-Redaktion

1.023 Euro für Flüchtlingshilfe gesammelt
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Sophia Pouckal lebt in Cunnewitz und besucht das Sorbische Gymnasium in Bautzen, während der Commerauer Paul Hartmann in Hoyerswerda Foucault-Gymnasiast ist. Gemeinsam waren die beiden jetzt zu Gast bei Hoyerswerdas Initiative Zivilcourage.

Anlass war eine Spende von 1.023,70 Euro für in der Stadt lebende Ukrainer. Die zwei Jugendlichen halfen im März bei der Betreuung der in der Notunterkunft in der Tennishalle im Gewerbegebiet Seidewinkel lebenden Flüchtlinge und kamen so auf die Idee, finanzielle Unterstützung einzuwerben.

Mit Hilfe unter anderem des Jugendclubs Cunnewitz wurde im Dorf ein Kuchenbasar organisiert, bei dem besagte Summe zusammenkam. Die Initiative Zivilcourage reicht das Geld nun weiter ans Bürgerbündnis „Hoyerswerda hilft mit Herz“. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.